Dr. Rolf Hichert, Prof. a.D.

Kreativer Kopf und gefragter Referent auf internationalen Konferenzen. Seine Idee der semantischen Notation bereitet den Weg zur visuellen Sprache der International Business Communication Standards (IBCS®).


Laufbahn

Rolf Hichert hatte nach dem Studium des Maschinenbaus in Stuttgart beim Institut für Produktionstechnik (IPA) der Fraunhofer-Gesellschaft gearbeitet. Er war Berater bei McKinsey & Co., Inc. in Düsseldorf, danach Professor an der Fachhochschule Konstanz.

Seine nächsten Stationen: Gründer und Leiter des Transferzentrums Technologie und Management der Steinbeis-Stiftung Stuttgart, Mitgründer und Geschäftsführer der MIK GmbH in Konstanz, Professor für Controlling an der Fachhochschule Eberswalde, Geschäftsführer der MIS Schweiz AG in Zürich. 2004 hat er HICHERT+PARTNER (heute HICHERT+FAISST IBCS© Institute) gegründet.

2013 übertrug er wesentliche Teile des von ihm entwickelten Regelwerks unter einer Creative Commons-Lizenz auf die neu gegründete IBCS Association, mit der Aufgabe, diese öffentlich zu diskutieren, zu verbreiten und weiterzuentwickeln. Rolf Hichert ist heute Präsident der IBCS Association.

Vorträge und Veröffentlichungen

Vorträge von Rolf Hichert bei Veranstaltungen Dritter finden Sie unter Veranstaltungen und Veröffentlichungen bei den Buchtipps und Artikeln auf der Ressourcen-Seite.